5 Herausforderungen auf langen Strecken (mit Lösungen!) In Bern

Das Bewegen im Allgemeinen ist niemals ein völlig stressfreier Prozess. Die Einstellung eines Umzugsunternehmens kann jedoch einige Ängste lindern. Unerwartete Unebenheiten auf der Straße sind ebenfalls Teil des Prozesses. Wir erhalten sehr ähnliche Fragen von Kunden, die lange Strecken zurücklegen möchten. Daher soll dieser Artikel einige dieser Fragen und Bedenken lindern. Im Folgenden finden Sie fünf allgemeine Herausforderungen und Lösungen.

Verschiedene Unternehmen definieren Fernbewegungen unterschiedlich. Bei der Widmer Bern-Reise wird beispielsweise alles, was zwischen den Zielen mehr als 450 Meilen beträgt, als Ferngespräch betrachtet. Der Preis als solcher unterscheidet sich geringfügig.

Lesen Sie weiter unten!

1. Packen für eine Langstreckenbewegung

Lösung: Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen dem Packen für einen lokalen Umzug und einen Fernumzug. Umzugsunternehmen möchten Ihre Artikel von Punkt A nach Punkt B schützen. Wenn Sie jedoch Hunderte von Kilometern unterwegs sind, besteht ein höheres Risiko, dass Dinge beschädigt werden.

Wenn es innerhalb Ihres Budgets bleibt, ist professionelle Verpackung Ihre beste Option. Erfahrene Umzugsunternehmen verwenden spezielle Umzugs- und Verpackungsmaterialien für Fernbewegungen. Das Verpacken für einen lokalen Umzug ist viel einfacher, da die Entfernungen zwischen den Standorten viel kürzer sind. Bei langen Strecken sollten verschiedene zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden:

Doppelverpackte Möbel in Schrumpffolie und neue / sterilisierte bewegliche Decken.

Zweischichtige Wellpappenkästen für maximalen Schutz.

Spezialboxen für zerbrechliches Geschirr, Elektronik und Kunstwerke (fragen Sie nach kundenspezifischen Kisten)

Organisation ist hier der Schlüssel. Umzugsunternehmen beschriften und codieren normalerweise alle mit Ihrem Umzug verbundenen Felder. Es tut nicht weh, ein Farbcodierungssystem zu verwenden und jede Box anhand des Teils zu beschriften. Wenn Sie selbst packen, empfehlen wir Ihnen, Ihren vollständigen Namen auf jede Schachtel zu schreiben.

2. Was bewegt sich wirklich?

Angebote für Fernbewegungen basieren nur auf Inventar und zurückgelegter Entfernung. Dies unterscheidet sich von lokalen Umzügen, die laut Angaben des Unternehmens stundenweise in Rechnung gestellt werden können. Es ist eine großartige Idee, vor Ihrem Umzug eine Liste mit Hausinventaren zu erstellen. Dies ist die Gelegenheit zu entscheiden, was bewegt, gegeben oder verkauft wird.

Hier kann es hilfreich sein, eine detaillierte Inventarliste zu haben (ganz zu schweigen vom Auspacken in Ihr neues Zuhause). Ihre Hausinventarliste ist auch hilfreich, um sicherzustellen, dass Ihre Artikel am neuen Standort ankommen. Vor allem ist es eine gute Idee, zu überprüfen, ob während des Transports nichts gefehlt hat, bevor Ihre Umzugsunternehmen an ihrem Zielort abreisen.

Kunden sollten in Betracht ziehen, Artikel zu spenden, die weder verkauft noch weggeworfen werden. Es gibt verschiedene andere Dienstleistungen, insbesondere in Ballungsräumen. Wir haben hier einige zusammengestellt!

3. Verwenden eines Lieferfensters

Kunden sollten beachten, dass es auf langen Strecken häufig Lieferfenster gibt. Es gibt jedoch einige Optionen für diejenigen, die wenig Zeit haben:

Konsolidierter Versand: der grundlegendste Fernumzug.Widmer Bern Verschieben von Etiketten und Barcode-Boxen während Fernreisen. Dies ist definitiv eine Frage an potenzielle Umzugsunternehmen. Es ist eine billigere Option und perfekt für Leute, die höchste Priorität haben.

Expressreisen: Umzugsunternehmen mit Erfahrung in Fernumzügen bieten gegen Aufpreis möglicherweise sogar einen privaten LKW an.

Gegen eine zusätzliche Gebühr können einige Umzugsunternehmen das Lieferfenster sogar drastisch reduzieren oder sogar einen garantierten Termin angeben.

4. Kennen Sie Ihr Ziel

Wenn Kunden im ganzen Land umziehen, haben sie ihr neues Zuhause oft nicht aus der Perspektive des Einzugs gesehen und inspiziert. Schauen Sie sich einige Dinge an, die Sie berücksichtigen sollten:

Gibt es bestimmte Wochentage, an denen Ihre neue Unterkunft einziehen kann? Viele Gebäude in Bern erlauben nur den Einzug an Wochentagen. Es gibt häufig bestimmte Serviceeingänge, die dem Umzugsunternehmen bekannt sein sollten.

Benötigt Ihr Zielgebäude eine Versicherungsbescheinigung? Ist es notwendig, Aufzüge am Bestimmungsort zu reservieren?

Erkundigen Sie sich bei der Gebäudemanagement, ob Platz ist, um einen Sattelzug an Ihr neues Ziel zu bringen. Wenn es keine Umzugsfirma gibt, müssen Sie möglicherweise die Kosten für den Shuttle angeben. Besprechen Sie versteckte Gebühren während des Einreichungsprozesses, um sie zu vermeiden.

Letztendlich hängt das Erhalten eines genauen Angebots von den Fähigkeiten des Umzugsberaters und Ihrer Fähigkeit ab, detailliert über den Umfang des Umzugs zu sprechen.

5. Lagerung zwischen Häusern

Lösung: Kunden benötigen häufig Speicherplatz, wenn sie über große Entfernungen oder im ganzen Land reisen. Die meisten Umzugsunternehmen, die als „Transitlager“ bezeichnet werden, können Ihre Artikel von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten oder länger lagern.

Es ist wichtig zu prüfen, ob es sich bei dem verwendeten Speicher um einen Speicher eines Drittanbieters handelt oder ob er dem Umzugsunternehmen gehört. Wenn es sich um einen Dritten handelt, ist es wahrscheinlicher, dass Ihre Artikel während der Lieferung verlegt oder nicht mit der gleichen Sorgfalt behandelt werden. Fragen Sie zuerst, ob die Anlage sicher und klimatisiert ist.

Obwohl das Reisen über weite Strecken eine entmutigende Aufgabe sein kann. Wir sind hier, um es Ihnen mit Blogs wie diesem und einem Team erfahrener Fachleute leicht zu machen. Rufen Sie uns an oder fordern Sie noch heute ein Angebot an, danke fürs Lesen!