Ein Tag in Basel zum Besuch der Top 5 Touristenattraktionen

Moderne Architektur, die historische Altstadt, Kunstwerke an jeder Ecke und der Rhein: Basel hat eine Fülle von touristischen Attraktionen. Besuchen Sie Städte gerne zu Fuß? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben für Sie die touristischen Attraktionen zusammengestellt, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Entdeckung der kulturellen Hauptstadt der Schweiz!

BASLER MÜNSTER

Besuchen Sie diese ehemalige Bischofskirche im romanischen und gotischen Stil, die zwischen 1019 und 1500 erbaut wurde. Die Krypta, der Chor, das Grab des Erasmus von Rotterdam, das St. Galler Tor und die beiden Kreuzgänge zeugen von einer bewegten Geschichte über die Jahrhunderte hinweg.

Der Platz, der die Kathedrale umgibt, ist heute ein Treffpunkt, an dem das ganze Jahr über auch zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Darüber hinaus bietet die Terrasse über dem Rhein, die “Pfalz »; genannt wird, einen der schönsten Panoramablicke auf die Stadt.

1000 Jahre Basler Münster – sechs Fakten, die Sie zum Kenner machen.

Im Jahr 2019 feiert die Stadt Basel den 1000. Jahrestag ihres Münsters.

Weitere Informationen finden Sie unter www.1000jahrebaslermuenster.ch

Rathaus Basel

In der Schweiz gibt es viele Rathäuser, aber das Rathaus in Basel ist vielleicht das auffälligste: blutrote Wände, goldene Details, ein hübsches Ziegeldach, alles gekrönt von einem riesigen Turm. Sie dominiert den Marktplatz.

Das Hauptgebäude mit Arkaden ist im spätgotischen Stil der burgundischen Spätgotik (1504-1521) gehalten. Der neue Flügel auf der linken Seite und der hohe Turm auf der rechten Seite sind Ergänzungen aus dem 19. Die Uhr an der Fassade stammt aus den Jahren 1511-1512. Die Wandmalereien im Innenhof stammen aus der Zeit zwischen 1608 und 1611 und wurden restauriert. Die Statue (1574) auf der Außentreppe stellt den legendären Gründer der Stadt, Lucius Munatius Plancus, dar. Zu sehen sind die beiden Ratssäle (der Regierungsratssaal mit seiner beeindruckenden Holzvertäfelung und der Grossratssaal, der die 15 Wappen der Schweizer Kantone enthält).

«DREILÄNDERECK»

Der Zusammenfluss von Deutschland, Frankreich und der Schweiz, der auch Ausgangspunkt für Schiffe in Richtung Nordsee ist, ist auch die Drehscheibe der schweizerischen Rohstoffversorgung. Das Dreiländereck ist ein einzigartiger Schnittpunkt von drei Ländern, drei Sprachen und drei Kulturen.

DAS KUNSTMUSEUM

Dieses exquisite Kunstmuseum beherbergt eine beeindruckende ständige Sammlung von Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert (darunter einen ganzen Saal voller Meisterwerke von Picasso) sowie eine umfangreiche Sammlung von Gemälden europäischer Künstler aus dem Mittelalter und der Renaissance (u. a. Hans Baldung Grien, Hans Holbein). Unter dem gleichen Banner, aber in einem separaten Gebäude, konzentriert sich das Museum für Gegenwartskunst, wie der deutsche Name schon sagt, auf zeitgenössische Kunst. Zusammen mit der Fondation Beyeler sind diese beiden Sammlungen ein Muss für Kunstliebhaber.

Basler Läckerli

Seit 700 Jahren ist Basel berühmt für ein Produkt, Läckerli, eine Art harter Lebkuchen, der ursprünglich nur zu Silvester hergestellt wurde. Jetzt können Sie sie überall in der Schweiz jederzeit kaufen, aber ein Besuch im Läckerli Huus in Basel lohnt sich immer. Der Keks ist eine Mischung aus Honig, Nüssen, kandierten Früchten und Gewürzen wie Muskatnuss und Zimt. Zudem existiert das Wort « Läckerli »; in keiner anderen Sprache, sondern wird mehr oder weniger mit « klein und lecker »; übersetzt.

 Die Adresse: Gerbergasse 57.