Tipps für die Fortbewegung mit Haustieren in Winterthur

Fröhliche Trails, wedelnde Schwänze: Tipps für die Fortbewegung mit Haustieren.

Wenn Sie wegen einer Bewegung gestresst sind, stellen Sie sich vor, wie sich Tiere fühlen. Unsere Haustiere sind Teil unserer Familie. Stellen Sie daher sicher, dass ihr Übergang so sicher und komfortabel wie möglich ist, genau wie bei Kindern oder anderen Angehörigen. Hier sind unsere Lieblings Tipps für den Umzug von Winterthur mit Haustieren.

RUHE BEWAHREN, RUHIG BLEIBEN

Finde deine innere Ruhe. Tiere haben diesen sechsten Sinn. Wenn Sie also Angst haben, werden sie es wahrscheinlich auch. Beginnen Sie auch frühzeitig, Ihr Haustier an den Käfig zu gewöhnen. Wenn er noch nicht an seinen Käfig gewöhnt ist, recherchieren Sie um Rat. Es kann viel Zeit und Geduld in Anspruch nehmen, weshalb Sie es ganz oben auf Ihre To-Do-Liste setzen möchten. Helfen Sie ihnen, sich an ihre Kiste zu gewöhnen, damit sie sich während des Transports entspannen können.

KENNEN SIE DIE REGELN

Erfahren Sie mehr über lokale oder staatliche Rassen Verordnungen, erforderliche Impfungen und Etiketten sowie Leinen Gesetze in Ihrer neuen Region. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrem Eigentümerverband, welche Dokumente Sie für Ihren Hund benötigen und was für neue Zäune und Heimwerker Projekte zulässig ist, die Sie im Auftrag von Spot durchführen möchten.

PRÜFEN SIE MIT IHREM TIERARZT

Wenn Ihr Haustier noch keinen Mikrochip hat, sollten Sie dies jetzt tun. (Wenn er ein Chipträger ist, vergessen Sie nicht, Ihre Adresse zu aktualisieren.) Es gibt so viele Möglichkeiten für ihn, Ihnen beim Umzug die Erlaubnis zu geben – bei der Haustür ist offen, während er Möbel trägt, wenn er von seiner neuen Nachbarschaft desorientiert ist, wenn er entschlossen ist, zu seinem alten Spielplatz zurückzukehren. Besuchen Sie Ihren Tierarzt, um Ihr Haustier mahlen zu lassen und vieles mehr nochmal :

Fragen Sie nach Tipps, wie Sie Ihr Haustier sicher und bequem transportieren können, insbesondere wenn Sie lange Strecken zurücklegen.

Füllen Sie regelmäßig die Medikamente auf, die Ihr Haustier benötigt, bevor Sie gehen.

Erfahren Sie mehr über Tollwutimpfstoffe und andere Impfstoffe, die Ihr Haustier gemäß den örtlichen Vorschriften benötigt. Ihr Tierarzt kann Ihnen dabei helfen und sicherstellen, dass Ihr Hund bei guter Gesundheit ist, bevor Sie auf die Straße gehen.

Fragen Sie gegebenenfalls nach Empfehlungen für einen neuen Tierarzt.

Besorgen Sie sich eine Kopie der Krankenakte Ihres Haustieres für den neuen Tierarzt oder zum Nachweis der Impfung, Rasse oder anderer Anforderungen in Ihrem neuen Gebiet.

Bereiten Sie einen Koffer für Ihr Haustier vor

Bereiten Sie ein Nacht-Set für Ihr Haustier vor, so wie Sie es für sich selbst tun würden. Wir empfehlen für die ersten Tage in Ihrem neuen Zuhause genügend Kätzchenfutter, Spielzeug, Pflegewerkzeuge und Abfall – vielleicht sogar eine zweite Katzentoilette. Sie können auch ein abgenutztes T-Shirt hinzufügen, damit sie in Zeiten großen Stresses Ihren Duft mit sich führen.

SICHERN SIE SIE WÄHREND DER BEWEGUNG

Sie möchten nicht, dass Ihr Haustier entkommt, wenn die Mover die Haustür offen halten oder Sie beim Tragen von Kisten stolpern. Die einfachsten Lösungen? Bestimmen Sie ein Familienmitglied, das sich um Ihren Hund kümmert und ihn aus dem Weg räumt. Lassen Sie sie von einem Freund beobachten, vielleicht über Nacht. Oder schließen Sie sie in einem „sicheren Raum“ wie dem Badezimmer ab. Nach unserer persönlichen Erfahrung empfehlen wir Ihnen, ein Schild an der Tür zum sicheren Raum anzubringen.